Fünf-Jahresergebnisse bei kornealem Astigmatismus nach kombinierter Femtolaserunterstützter Phakoemulsifikation und bogenförmiger Keratotomie

Ziel dieser retrospektiven, interventionellen Fallstudie war es, die Langzeitstabilität des Hornhautastigmatismus nach kombinierter Femtolaser-unterstützter Phakoemulsifikation und bogenförmiger Keratotomie zu untersuchen.
Der Eingriff wurde mit einer VICTUS-Plattform (Bausch & Lomb) durchgeführt. Eine einzelne, 450 μm tiefe, bogenförmige Keratotomie wurde in einer 8 mm-Zone mit dem Hauptschnitt der Phakoemulsifikation kombiniert, der dem Meridian gegenüberliegt.
Messdaten des Hornhautastigmatismus wurden präoperativ, sowie nach 2 und 5 Jahren erhoben. 44 Augen (Durchschnittsalter 66,0 ± 10,1 Jahre) wurden eingeschlossen. Der mittlere präoperative Hornhautastigmatismus betrug 1,40 ± 0,66 Dioptrien). Dieser wurde nach 2 Jahren auf 0,74 ± 0,54 D und 5 Jahre nach der Operation auf 0,70 ± 0,50 reduziert (p <0,001). Es gab keinen statistisch signifikanten Unterschied zwischen dem postoperativen Hornhautastigmatismus von 2 bis 5 Jahren (p = 0,609). Sowohl die Fehlergröße als auch der absolute Fehlerwinkel waren zwischen den beiden postoperativen Zeitpunkten vergleichbar (p> 0,805). Am Ende von 5 Jahren befanden sich 65 % der Augen innerhalb von 15 Grad des präoperativen astigmatischen Meridians. Es gab im Laufe der Zeit eine Tendenz zur Überkorrektur des präoperativen mit-der-Regel Astigmatismus und zur Unterkorrektur des gegen-die-Regel Astigmatismus.

Die Studie zeigte, dass die Stabilität der Femtolaser-unterstützten bogenförmigen Keratotomie über 5 Jahre stabil blieb. Es zeigte sich eine Tendenz zur zunehmenden Überkorrektur des präoperativen Mit-der-Regel Astigmatismus und zur Unterkorrektur des Gegen-die Regel Astigmatismus im Laufe der Zeit.


Chan TCY, Ng ALK, Wang Z, Chang JSM, Cheng GPM. Five-Year Changes in Corneal Astigmatism after Combined Femtosecond-Assisted Phacoemulsification and Arcuate Keratotomy [published online ahead of print, 2020 May 10]. Am J Ophthalmol. 2020; S0002-9394(20)30233-6.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.